Beiträge von Akkon

Um alle Funktionen des Forums verwenden zu können, benötigst du ein Benutzerkonto !

    Als ebenfalls Betroffener - ich habe den Absturz sozusagen "live" miterlebt - gebe ich auch mal meinen Senf dazu.


    Ja, es wäre definitiv schön und sinnvoll, wenn die Möglichkeit bestünde, dass sich mehr als eine Person um solche Dinge kümmern kann - nicht nur der Spieler wegen, sondern auch, weil es die Verantwortung des Einzelnen etwas mindert, als ebenfalls ehemaliger Server-Betreiber weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es einen auch schnell ziemlich ausbrennen kann, wenn man stets der Einzige ist, der sich kümmern kann und muss.


    Aus dem gleichen Grund würde ich von sowas wie einer "Server-Notfall-Hotline" allerdings stark abraten - mir fallen spontan mindestens 3 Gründe ein, die gegen sowas sprechen, und das schreibe ich wie gesagt als Spieler, der sich natürlich auch wünscht, dass er möglichst schnell wieder spielen kann, aber es gibt Grenzen.


    1. Wer mittels "Notfall-Hotline" den Eindruck erweckt, jederzeit verfügbar zu sein, wird schnell genau daran gemessen - und wehe, es wird mal nicht binnen der vom Hilfe-Suchenden als angemessen empfundenen Zeit reagiert - auf sowas wie gesunden Menschenverstand und Verständnis sollte man da lieber nicht hoffen.


    2. Gesetzt dem Fall, dass ein Eingreifen von "Cheffe" auch mal abseits der Technik nötig ist (beispielsweise beim Maßregeln gewisser nicht erwünschter Verhaltensweisen), kann man drauf warten, dass die öffentlich verfügbare Kontaktmöglichkeit genutzt wird, das eigene Mütchen zu kühlen - sei es mit entsprechenden Nachrichten, Anrufen mitten in der Nacht, dem Veröffentlichen oder Verwenden der Nummer an anderen Stellen - die Möglichkeiten sind endlos, und sie werden genutzt werden, ein Einzelner, der sich ungerecht behandelt fühlt, reicht dafür vollkommen und man kann exakt nichts dagegen tun.


    3. Wenn es dazu kommt, dass mehr als eine Person dazu in der Lage ist, solche Probleme zu beheben, braucht es schon mindestens 2 Nummern - oder einer, der eigentlich gerade keine Zeit hat, muss sich mit dem zweiten in Verbindung setzen und den "Notruf" weitergeben. Wenn das nicht möglich ist, passiert einfach - nichts.

    Denn das Vorhanden-Sein einer Notfallnummer verleitet auch schnell dazu, sich darauf zu verlassen - undzwar auf beiden Seiten, frei nach dem Motto "wenn irgendwas ist, wird sich schon irgendwer melden".


    Lange Rede kurz - ein zweiter technisch-kompetenter "Kümmerer" wäre sicher sinnvoll, aber man sollte nicht über das Ziel hinausschießen.

    Wieso nur ein Server? man kann doch dann auf jeder Insel die hohen Tiere machen, sonst muss man immer bis an den A... der Welt fahren zum Tamen


    MfG

    Bekanntermaßen sehr einsteigerfreundlich, so ein Level 200-Wolf, die hohen Aggro-Tiere auf jeder Insel haben damals schon auf den offiziellen Servern für echte Begeisterungsstürme gesorgt... :)

    Sind die Tiere mal mit einem Schiff transportiert worden? Das scheint Atlas nämlich noch einige Probleme zu bereiten - ich hab erlebt, wie plötzlich Schafe neben mir auf dem Steuerdeck standen, während sie sich kurz vorher noch 2 Etagen weiter unten im Frachtdeck befanden (hier vermute ich den "Wasserstand", wohlgemerkt außerhalb des Schiffs, als Übeltäter), ich bin mal 20 Minuten (gegen den Wind -.- ) zu meinem letzten Ankerplatz gefahren, weil ein Bär plötzlich verschwunden war - er stand am Ankerplatz in der Luft, und als ich mit dem Schiff drunter gefahren bin, von Geisterhand wieder auf dem Schiff...


    Long Story short - Tiere und Schiffe würde ich momentan als inkompatibel betrachten, das könnte das Tierproblem erklären.

    Zu deinem Kanonenproblem hab ich allerdings auch keine Idee.

    Deine Meinung interessiert mich aber nicht , und was du denkst auch nicht. Und hättest du alles gelesen hättest du gewusst das keiner auf meine Flags gestoßen ist und dort nicht bauen konnte. Ich habe sogar platz gemacht für 2 comps aber ja nur das lesen und verstehen was man will .....

    Deine begründete Meinung hätte mich umgedreht interessiert, aber da kam ja irgendwie nix an Begründungen ^^

    Und damit bin ich dann auch wieder raus aus der Diskussion, vielleicht kommt es ja nochmal in Gang, wenn sich andere finden, die Gegenargumente nicht gleich als persönliche Beleidigung auffassen :)

    Ich find das witzig wie das hier dargestellt wir als gebe es gar keinen PLatz mehr da alles zu geclaimt wäre .

    NOCH ist das nicht der Fall - und damit es so bleibt, befürworte ich ein Limit, andernfalls siehe offizielle Server.


    Anstatt die ganzen Leichen vom Server zu entfernen geht man lieber hin und haut nen limit rein


    "Leichen" erledigen sich von ganz allein - dafür ist das contesten nach Ablauf der Claimzeit da.


    ich werde auf jedenfall nicht nach schauen wo ich überall ne flagge habe um die abzureißen


    Etwas inkonsequent, dass du umgedreht von anderen verlangst, doch "einfach weiter zu suchen", wenn sie auf deine Flaggen stoßen, oder?

    Abgesehen davon, dass es dir persönlich wichtig ist, weil es ansonsten Aufwand für dich bedeuten würde (den du mit ein bisschen Common Sense meiner Meinung nach von Anfang an hättest vermeiden können, aber dahin gehen wir jetzt mal nicht) sehe ich weiter keine Argumente gegen ein Limit.

    Wenn ein Limit gewünscht gewesen wäre ,wäre es schon direkt ins spiel rein gesetzt worden .

    Dass die Entwickler das "vergessen" (ich würde sagen, einfach nicht beachtet) haben, hatte und hat ja eben gerade zur Folge, dass ein nicht geringer Teil der Spieler-Basis enttäuscht abgezogen ist, weil man festgestellt hat, dass ganze Inseln oder sogar Cluster von einer Person oder einer Company besetzt worden sind - ohne Sinn wohlgemerkt, einfach, weil es ging und einige sich dachten "was man hat, das hat man".

    Für die Entwickler mag das verkraftbar sein - die haben ihr Geld bereits sicher und momentan ist die Zahl derer, die trotzdem spielen, noch größer als die derer, die dem Spiel - vielleicht vorübergehend, vielleicht für immer - den Rücken kehren, aber für einen privaten Server kann das Abwandern einiger Spieler - und in Folge nicht selten von deren Mitspielern - schnell den Unterschied zwischen Leben und Tod (weil finanzieller Aufwand, gerade bei Atlas und dem damit einhergehenden Grid-System, zu hoch für eine Hand voll Spieler) ausmachen.


    Umgedreht glaube ich kaum, dass ein neuer Spieler bzw. eine Gruppe Spieler in einer Company sich von einem Limit von 10 Flaggen vom Spielen abhalten lassen - seien wir ehrlich, nur wenige entern direkt mit 20, 30 oder mehr Leuten gleichzeitig einen Server, und selbst die haben dann noch genug zu tun, wenn sie das Limit ausreizen, für kleinere Gruppen oder Einzelspieler wird sich das Limit umgedreht kaum bemerkbar machen - es sei denn, man setzt wirklich überall, wo man anlandet, eine Flagge, was in meinen Augen absolut keinen Sinn macht.


    Ich verfolge diesen Thread hier sehr interessiert - konnte aber abgesehen von einem m.E. vorgeschobenen Argument "das wird neue Spieler abschrecken" bisher kein Argument finden, das GEGEN eine Begrenzung spricht, aus eigener Erfahrung kenne ich aber das beste Argument FÜR eine Begrenzung - das Claim-Debakel auf den offiziellen Servern war für mich nämlich der Grund, mich nach einem privaten Server umzuschauen...